Skip to main content

Die Reise auf einem Luxusliner

Ein Luxusliner auf hoher See. Jemand ist von Bord gestürzt. Er droht zu ertrinken. An der Reeling stehen Passagiere. Sie rufen dem Ertrinkenden zu: „Möchtest du schwimmen lernen oder sollen wir dir einen Rettungsring zuwerfen." Der Ertrinkende fordert den Rettungsring. Dann erwidern die, die auf dem Trockenen stehen: „Wir haben nur einen Rettungsring. Es ist noch ein zweiter Ertrinkender über Bord. Sollen wir ihn dir trotzdem zuwerfen?" Der Ertrinkende schreit: „Ja!"

Viele der so Geretteten wechseln schnellstens ihre Kleider. Sie legen sich ein neues Outfit zu und nehmen hektisch an den Animationen des Luxusliners teil. Nie satt, immer durstig und nie wohlig müde müssen sie ständig in Aktion sein.

Andere gehen zur Reeling auf der anderen Seite. Sie schauen übers Meer und halten Ausschau nach dem Ertrunkenen. Sie suchen. Sie sehen nur noch das weite tiefe unergründliche Meer. Auch manche der Unruhigen, die doch irgendwann Pause machten, kommen auch zur Reeling. Sie suchen nun auch.

Früher, es ist in Märchen und Sagen zu lesen, wäre einer, vielleicht sogar eine Gruppe, ins Meer gesprungen und sie hätten beide gerettet.

Heute, in der ergebnisoffenen Beratung muß der Ertrinkende eine verantwortete Gewissensentscheidung fällen.

Die Geretteten, die Suchenden stehen oft alleine an der Reeling. Sie bereuen, dass sie nicht schwimmen gelernt hatten, um den Verlorenen und sich selbst zu retten. Sie bereuen diese Reise auf dem Traumschiff. Sie fühlen sich auf ihm nicht mehr wohl und möchten das Schiff verlassen.

Die anderen Passagiere kommentieren ungeduldig: „Warum bist du so nah an den Rand gegangen? Bleib doch in der Mitte. Dort passiert nichts." „Wir haben es dir doch gesagt. Du hast es ja gewußt."

Wer kann den Geretteten helfen? Wer kann den ewig Unruhigen erklären, warum sie nie satt sind und nie ausruhen können? Wer gesellt sich zu den Suchenden an die Reeling? Wer hilft die sinnlose Suche nach dem Ertrunkenen zu überwinden? Wer hilft zu akzeptieren was geschehen ist? Wer tröstet während der Zeit des Weinens?